{Rezension} Love and Confess

» 05.01.2016  2 Federgrüße «

Cover
Titel: Love and Confess
Originaltitel: Confess
Autorin: Colleen Hoover
Erschienen: 20. November 2015
Verlag: dtv Verlag
Seitenzahl: 395 Seiten
Format: Taschenbuch
kaufen? *klick*
Rezensionsexemplar






Klappentext:

Als Auburn im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich, von dem niemand wissen darf- vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, in den sich Auburn mit ungeahnter Wucht verliebt.
Doch auch in Owens Leben gibt es Dinge, die alles zu zerstören drohen, was ihnen wichtig ist

Erster Satz:

In dem Wissen, dass ich heute zum letzten Mal hier sein werde, stoße ich die Schwingtür auf und trete in die Eingangshalle.

Meine Meinung:

Ich habe, schon bevor ich dieses Buch gelesen habe, viel gutes über Colleen Hoover gehört. Dass sie mich mit einem ihrer Bücher aber so aus den Socken hauen konnte, hätte ich wohl nicht gedacht.

Die Geschichte geht schon herzzerreisend los und die Seiten fliegen nur so dahin. Colleen Hoover hat einen wirklich wundervollen Schreibstil, der einen immer zum weiterlesen animiert. 
Schon von Anfang an weiß man, dass die Charaktere sehr verschlüsselt und verstrickt sind und dass mehr hinter ihnen steckt, auch deswegen wollte man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, einfach weil man wissen wollte, wohin die Geschichte führt und was es mit den Figuren auf sich hat.

Die Protagonisten Auburn und Owen waren mir anfangs eher unsympathisch und ich brauchte lange, um mit ihnen warm zu werden. Wenn man deren beider Hintergrund allerdings erstmal näher kennt, schafft man es leichter sich in sie hinein zu versetzen und mir wurden sie dann auch sympathischer. 

Ich fand es gut, dass die Kapitel aus abwechselnden Sichtweisen erzählt wurden, ohne dass man in der Geschichte stecken bleibt, man kam also in jedem Kapitel, egal ob Auburns oder Owens Sicht, ein Stück weiter voran.

Zum Ende konnte ich einfach nicht mehr, in diesem Buch stecken so viele Emotionen, man muss lachen, sich ärgern und am Ende des Buches kommt das alles auf einmal zusammen. So mitgefiebert habe ich bei einem Buch schon lange nicht mehr!

Bewertung:




Vielen dank an den dtv Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hey,
    schöne Rezension. Das Buch steht noch ungelesen in meinem Regal, aber nach deiner Rezension möchte ich es jetzt ganz dringend lesen.
    Liebe Grüße
    Tessa
    http://ausrittinsbuecherland.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, für den lieben Kommentar! ^^
      Ich schau gern mal bei dir vorbei ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)