Herbstliches Rezept: Apfelrosen

» 22.10.2015  6 Federgrüße «

Ich habe letztens ein wundervolles Rezept entdeckt, dass ich sofort nach gemacht habe und nun mit euch teilen möchte, es handelt sich um diese zimtig süßen Babys hier:


Apfelrosen mit Zimt


Hier die Sachen, die ihr dazu braucht:

2-3 Äpfel, rot
1x fertiger Blätterteig
Zimt 
Zucker
Butter oder Magerine
Eine Unterlage
Zwei kleine Schüsseln
Einen Pinsel und einen kleinen Löffel
Eine Reibe für die Apfelscheiben
Ein Muffinblech oder Förmchen

Heizt euren Ofen auf 200 Grad vor


Schneidet dann einen Apfel in zwei Hälften und schneidet hauch dünne Scheiben ab bzw reibt den Apfel in Scheiben


Die Apfelscheiben tut ihr dann alle in eine kleine Schüssel und bedeckt sie mit heißem Wasser, (am besten im Wasserkocher heizen) um die Scheiben gut dehnbar zur machen.
Die Scheiben lasst ihr dann für 5- 10 Minuten im Wasser und schüttet anschließend das Wasser ab.


In der Zeit habe ich eine Zimt und Zucker Mischung zusammen gemixt...




...und den fertigen Blätterteig schneidet ihr in Streifen. Meine waren nicht gerade sehr ordentlich :D
Aus meinem Blätterteig habe ich sechs Streifen also sechs Rosen heraus schneiden können.


Ihr nehmt euch einen der Streifen, bestreicht ihn mit Butter, dazu nehmt ihr am besten den Pinsel und gebt mit einem Löffel die Zuckerzimtmischung über den Streifen.


Dann legt ihr eure Apfelscheiben so auf die Bahn, das immer eine auf der anderen liegt. Ich hoffe ihr könnt das verstehen:D


Dann klappt ihr den Blätterteig einfach so ein und bestreicht das ganze nochmal mit Butter damit es gut haftet. 
Für den nächsten Schritt habe ich leider kein Foto, falls ihr fragen habt, schreibt sie in die Kommentare!
Das ganze rollt ihr dann einfach zu einer Schnecke ein. Ihr nehmt also eines der Enden und rollt alles vorsichtig ein.

Und heraus kommt...

Diese wunderschöne kleine Rose^^ Ich habe auch nicht geglaubt, dass es so einfach geht, aber es ist wirklich sehr schnell und easy peasy gemacht.

Das ganze wiederholt ihr einfach mit den anderen Blätterteigstreifen


Fettet jetzt nur noch eure Förmchen ein, stellt eure Rosen rein und lasst das ganze für 25 Minuten bei 190 Grad im Ofen.

Und fertig sieht das ganze so aus:

Ich habe dann noch eine Prise Zimt drüber gegeben und fertig:)
Ich finde die einfach wunderschön und sie schmecken auch noch:D Jeder wird euch nach dem Rezept fragen, weil das einfach so kunstvoll aussieht;)

Wenn ihr das Rezept nachmacht würde ich mich natürlich über Feedback freuen, Kritik ist auch gern gesehen:)

Liebe Grüße und einen schönen Abend:)









Kommentare:

  1. Huhu,

    die sehen super aus *_*
    Und klingen auch noch toll. Uuuuuund ich mag Blätterteig =D
    Ich glaube, ich muss das mal im Hinterkopf behalten und dann auch mal versuchen.
    Vielen Dank <3

    Liebe Grüße
    Bibi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Blätterteig xD
      Sie haben auch richtig super geschmeckt und die ganze Küche hat nach Apfelkuchen gerochen:D

      Löschen
  2. Guten Morgen :)
    das Rezept habe ich letztens schon einmal irgendwo gesehen, werde ich auf jeden Fall mal machen, sieht einfach zu gut aus :)

    Liebe Grüße,
    Caröchen

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen :)

    Wie versprochen, schau ich jetzt auch mal bei dir vorbei und bin auch gleich mal als Leserin hängengeblieben :) Gefällt mir nämlich ausgesprochen gut hier!

    Und danke für den Rezepttipp! Das hört sich unglaublich lecker an und ich werde es sicherlich bald mal noch ausprobieren.

    Liebe Grüße,
    Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich nur zurück geben, bei dir gefällt es mir auch sehr sehr gut^^

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)