{Rezension} The Perfectionists 02: Gutes Mädchen, böses Mädchen

18.03.2017


Titel: The Perfectionists: Gutes Mädchen, böses Mädchen
Autor: Sara Shepard
Erschienen: 08. März 2016
Verlag: cbt Verlag
Seitenzahl: 352 Seiten
Kaufen? *klick*





Ava, Caitlin, Mackenzie, Julie und Parker stehen unter dringendem Mordverdacht. Dabei war es doch nur Zufall, dass der reiche, skrupellose Snob Nolan exakt so gestorben ist, wie die fünf Highschoolmädchen das geplant hatten! Oder? Doch dann geschieht ein weiterer Mord – und wieder stand das Opfer auf ihrer Todesliste. Ein atemberaubendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt. Denn wenn die Mädchen es nicht schaffen, den wahren Täter zu entlarven, sitzen sie bald selbst auf der Anklagebank – oder sind das nächste Opfer …

"Er muss bestraft werden." So fängt es an- mit dieser schlichten Überzeugung.

Den ersten Band und die Serie Pretty Little Liars habe ich geliebt! Ich weiß selber auch nicht, warum ich mir so lange Zeit gelassen habe, um das Finale der Dilogie zu lesen.
Der erste Teil endete mit einem wirklich fiesen Cliffhanger, der den Leser voller Erwartung zurück ließ.
Der zweite Band knüpft nahtlos an das Geschehene an, so dass man wieder voll drin ist. Zwischendurch werden auch noch einige Dinge erläutert, falls man nicht mehr alles weiß.

Ich will nicht spoilern und generell nicht zu viel verraten :D Bei einem zweiten Band und einem Finale ist das gar nicht so easy peasy.

Ich finde es sehr interessant, dass man jedes Kapitel in einer unterschiedlichen Sichtweise- also abwechselnd von den Mädchen erzählt wird. Sie sind alle sehr verschieden, aber alle auch sehr realitätsnah und authentisch. Alle machen große Veränderungen in einer sehr kurzen Zeit durch und bleiben dennoch absolut nachvollziehbar.
Die unterschiedlichen Gedankengänge waren interessant zu lesen und darüber nachzudenken. Sara Shepard hat hier sehr schön veranschaulicht, dass, egal ob du das beliebteste Mädchen der Schule, oder nur das Cello - spielende - Mauerblümchen bist, jeder hat sein Päckchen zu tragen und wir sollten das und vor allem uns gegenseitig respektieren.

Leute, das Ende ist wirklich ganz à la Sara Shepard überhaupt nicht das, was man erwartet! Ich wäre niemals darauf gekommen, aber wenn man im Nachhinein darüber nachdenkt, waren überall Hinweise auf das Ende, die einem beim Lesen überhaupt nicht wichtig vorkamen und dann denkt man sich nur: aaaach sooo. xD
Und das macht das Ende so perfekt und fantastisch!
Es ist brilliant, brilliant, brilliant!

LEST DIESE BÜCHER! Sara Shepard ist ein Genie und ich kann jedem The Perfectionists empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)