Ein paar Vorsätze

» 31.12.2016  2 Federgrüße «

Hi ihr Lieben,
erstmal; sorry, dass ihr solange nichts von mir gehört habt, unser W-LAN ging leider nicht so wirklich :/
Aber zum letzten Tag des Jahres 2016 bin ich wieder für euch da und stelle euch einige meiner Vorsätze vor:
 
Buchig:

Mehr Klassiker lesen
Es gibt Bücher wie zum Beispiel Stolz und Vorurteil von Jane Austen oder Der große Gatsby von F. Scott Fitzgerald, die schon sehr lange auf meiner WuLi stehen. Die habe ich zum Anlass genommen, mir vorzunehmen, mehr solcher Klassiker zu lesen.
Auch mal zu dicken Schinken greifen
Bei mir ist es so, dass Seitenzahlen ab 600 mich eher abschrecken, obwohl mich ein Buch interessiert. Letztens erst habe ich allerdings Wie Schnee so weiß gelesen (ca. 800 Seiten) und das hat mir sehr viel Spaß gemacht. Jetzt gerade lese ich den vierten Band von Harry Potter (ca. 760 Seiten) und bin frohen Mutes, dass es mir auch Freude bereiten wird.

Genießen
Ich stresse mich oft mit Büchern weil ich denke, dass ich in einem Monat so und so viele Bücher schaffen muss. Aber das ist gar nicht so. Ich lese so viel wie ich lese und peng. Das will ich mir 2017 besonders vor Augen halten.
Bloggig:

Mehr bloggen!
 Dieses Jahr war irgendwie kein gutes Jahr für meinen Blog. Ich konnte mich nur wenig zum bloggen begeistern, da es mir auch privat dieses Jahr nicht so super gut ging. Aber im Moment bin ich wieder sehr motiviert (wäre da nur nicht das doofe W-LAN) und es stehen auch noch einige Rezensionen aus. 2017 kann also starten 👍
Mehr kommentieren / beantworten
 Ich finde, man sollte immer auf Kommentare antworten, da sich derjenige der einen Kommentar auf deinem Blog verfasst hat, sich dafür Zeit genommen hat und für dich überlegt hat, was er dir schreiben soll. Und warum? Na, um dir Freude zu bereiten. Ich meine wer schmunzelt nicht bei einem lieben Kommentar? Und das sollten wir wertschätzen und uns vielleicht auch mal ein wenig Zeit nehmen um zu antworten. Und wir selbst sollten anderen mehr Freude bereiten.
Leben

Stay positive
 Manchmal spielt das Leben nicht ganz so wie man will. In solchen Momenten ist es auch mal okay, traurig oder wütend zu sein und auch mal zu weinen. Aber man sollte nie vergessen, dass irgendwo am Ende des Tunnels ein Licht auf einen wartet.
Lass los, was dich runter zieht
Damit will ich die Liste auch eigentlich beenden. Wir halten viel zu oft an Dingen fest und bemerken kaum, wie krank sie uns machen. Die ganze Luft die sich manchmal in einem staut kann durch ein kleines Plopp rausgelassen werden. Und auch wenn loslassen manchmal mehr weh tut als festhalten, sollten wir uns trauen Tschüss zu den Dingen und Personen zu sagen, die unser Herz schwer machen und unsere Augen mit Tränchen füllen.
Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und ein wundervolles Jahr 2017.
Wir sehen uns nächstes Jahr.

 


Kommentare:

  1. Hallo :),

    ich hoffe sehr, dass du es schafft all deine Vorsätze einzuhalten.
    Dicke Schinken schrecken sehr häufig ab, dabei verbergen sie so tolle und schöne Geschichte ( Z.B. Harry Potter ).
    Ich möchte dieses Jahr auch sehr gerne mehr bloggen, und hoffe auch sehr, dass wir es schaffen uns daran zu halte.

    Jedenfalls hoffe ich, dass du gut ins neue Jahr gestartet bist!

    Liebe Grüsse
    Melanie
    http://bookaddiction99.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe auch, dass du einen guten Rutsch hattest!
      Ich drücke dir ebenfalls die Daumen, dass du deine Vorsätze einhalten kannst :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)