{Rezension} Silber - Das zweite Buch der Träume

» 18.05.2016  2 Federgrüße «

Titel: Silber - Das zweite Buch der Träume
Autorin: Kerstin Gier
Erschienen: 26. Juni 2014
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 416 Seiten
kaufen? *klick*


Rezension und Klappentext können Spoiler zu Band 1 enthalten




Klappentext:

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …


Erster Satz:

Charles hat es mir wirklich nicht schwer gemacht, seine Tür zu finden

Meine Meinung:

Ich hatte das Buch super schnell durch, was vor allem an Kerstin Giers erheiterndem Schreibstil liegt, den ich auch bei der Edelstein Trilogie und bei Band 1 der Silber Trilogie schon gelobt habe. 
Liv gehört auf jeden Fall zu meinen Lieblingsprotagonistinnen schlechthin, allerdings fand ich Band 2 bei weitem nicht so gut wie Band 1.
Erstmal, hat mich viel mehr "angekotzt" (ich sag das jetzt einfach mal so), beispielsweise Henrys dämliches Verhalten und die naive Liv, die sich nur verkriecht und nicht mal mit der Faust auf den Tisch haut. 
Dann, der Funke der sich zwischen Liv und Grayson anzubahnen droht und der Leser weiß gar nicht mehr, wohin mit sich (ich bin im Übrigen eher ein Grayson - Fan).

Außerdem passierte bis zu den letzten 100 Seiten einfach nichts. Der alltägliche Wahnsinn, Spaziergänge im Korridor und am Ende ein Peng und das neugierig machen auf das Finale. 
Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe das Buch gerne gelesen und ich habe es genossen, allerdings ist es einfach nichts besonderes gewesen, es war halt ein gutes Buch mit Ecken und Kanten.


Bewertung:




Der Buchtrailer:




Kommentare:

  1. Hallöchen,

    wieder einmal eine schöne Rezension von dir! :)
    Mir hat der zweite Band damals genau wie der erste hammergut gefallen,
    allerdings weiß ich nicht, ob es heute auch noch so wäre.
    Ich kann deine Kritik auf jeden Fall nachvollziehen und hoffe,
    dass Band 3 wieder eher etwas für dich sein wird. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)