{Rezension} Spiegelstaub

» 24.04.2016  0 Federgrüße «

Cover
Titel: Spiegelstaub
Autorin: Ava Reed
Erschienen: 07. April 2016
Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 250 Seiten
Format: eBook
Die Spiegel - Saga
kaufen? *klick*






Klappentext:

**Folge deiner Bestimmung…**
Lange schon dauert der Kampf gegen die Wesen der Fantasie. Und noch immer muss Caitlin lernen, ihre Fähigkeiten zu beherrschen. Obwohl jegliche Verbindung zur Spiegelwelt zerstört wurde, ist sie noch nicht in Sicherheit. Denn Finn, der Spiegel ihrer Seele und Caitlins wahre Liebe, hat ihr verschwiegen, dass der Magier Seth möglicherweise aus Scáthán entkommen konnte. Ihrer Bestimmung folgend, macht sie sich gemeinsam mit ihm und ihren Freunden auf den Weg in die Heimat ihrer Mutter. An den Ort, an dem das Leben begonnen hat. Doch alles was lebt, kann auch sterben…
Erster Satz:

Ich hörte, wie ihr Herz im Einklang mit dem meinen Schlug.

Meine Meinung:

Der erste Band, Spiegelsplitter, hat mir ja leider nur ganz mittelmäßig gut gefallen, aber Spiegelstaub war für mich wirklich der Wahnsinn! 
Die Autorin hat sich die Kritik des ersten Bandes wirklich zu Herzen genommen und in den zweiten Band gesteckt, das merkt man sofort.

Avas Schreibstil mochte ich auch im ersten Band schon sehr gerne, genauso gefällt er mir hier auch wieder, schön flüssig und poetisch. 
Man konnte in diesem Band viel mehr in die Welt der Fantasien, in Cat und Finns Welt, eintauchen und hat viel mehr Einblicke bekommen. 

Es hat sich vielleicht nicht viel verändert, aber von jedem konnte man doch irgendwie eine zumindest kleine, charakterliche Entwicklung feststellen, was mir auch gut gefallen hat ^^

Ich habe sogar geweint! Ich! Geweint! Es bleiben also auch keine Emotionen aus, wobei man auch (nicht zuletzt durch Kohana) viel Lachen kann.

Der etwas nervige Perspektivenwechsel aus dem ersten Band ist verschwunden, sehr zu meiner Erleichterung. Dafür hat mich gestört, dass das ganze Buch über kaum Action passiert ist und die Action Stelle am Ende sehr lang gezogen worden ist.

Der Epilog war eigentlich das schönste am ganzen Buch und ich bin sehr glücklich damit, wie die Geschichte zu Ende gegangen ist!


Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)