Wieso ich keine Bücher verleihe

» 19.09.2015  4 Federgrüße «

Na ihr Lieben,
verleiht ihr eigentlich eure Bücher?
Also ich nicht. Mehr.


Wieso?
Dazu gibt es eine kleine Geschichte.

Ich hatte nie irgendein Problem damit, meine Bücher zu verleihen, ich habe sie immer unversehrt zurück bekommen, bis zu jenem schicksalhaften Tag.
Okay, ich übertreibe, aber es hat mich schon geärgert :D

Ich und meine zwei besten Freundinnen trafen uns im Kino um Catching Fire zu sehen, ich erinnere mich noch ganz genau daran.
Einige Tage zuvor hatte ich einer von ihnen Die Bestimmung- Tödliche Warheit ausgeliehen, das gab sie mir dann kurz vor dem Film wieder.

Ich wünschte wirklich ich hätte mein Gesicht gesehen, wahrscheinlich war es in etwa so:



Ich habe bis heute keine Ahnung, was dieses Mädchen mit meinem Buch angestellt hat.

  • verknickte Seiten
  • faltiger Schutzumschlag
  • ANGEMALTE SEITEN?!
Ich meine What The-
Da sind bis heute Bleistift und rote Buntstift Striche auf den äußeren Seiten.
WHY??
Wieso tut man sowas?!

Geschichte Nr.2:
Aus irgendwelchen Gründen, habe ich einige Monate später Perfekt ist Jetzt an die selbe Freundin ausgeliehen. 

Auch hier:

  • angemalte Seiten (?!)
  • Die Farbe vom Cover war an einigen Stellen weg, wisst ihr wie ich das meine?


Diesem Mädchen leihe ich NIE MEHR EIN BUCH.

Ich hoffe ihr könnt nachvollziehen wieso.


Im Regal sieht man einen Großteil der Schäden nicht, ich lebe aber nunmal gerne in der Gewissheit, meine "Babys" heil und unversehrt zu haben und das sind sie nunmal nicht, und dann auch noch zwei meiner Lieblingsbücher.



Ich bin bei sowas ziemlich freakig und würde mir die Bücher am liebsten neu kaufen, aber ich sehe nicht ein, wieso ich das machen sollte und nicht sie.

Das aller schlimmste kommt erst noch:
Beide Male wollte sie mir tatsächlich weis machen, sie wäre das nicht gewesen!?

Ich weiß, ich weiß... zu viele Miles Teller gifs...

Die Sache ist die, hätte sie mir gesagt: "Hör mal, ich hab aus Versehen den Schutzumschlag ein bisschen verknickt" oder irgendwie sowas, hätte es mich geärgert ich wäre aber nicht wütend gewesen.
Aber nein, sag einfach du warst es nicht. Ich hab das Buch an niemanden sonst verliehen, aber du warst es nicht, schon klar;)


Ist das denn noch zu fassen? Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, es ärgert mich dennoch, wenn ich die Bücher im Regal sehe.

So, langer Post, viel Geschreibe, aber bei irgendwem musste ich meinem Ärger mal Luft machen:)

Ich verleihe einfach an niemanden mehr Bücher, wie ist das bei euch?
Habt ihr da schon schlechte Erfahrungen gemacht?

Schönes Wochenende!



Kommentare:

  1. Huhu Jojo :)

    Oh je :( Ich kann deinen Ärger so gut nachvollziehen. Besonders dreist finde ich es ja, dass sie sich nicht einmal entschuldigt, geschweige denn zugibt, dass sie es gewesen ist. Deine armen Schätzchen :(

    Ich kann von den Freuden des Verleih's auch einige Liedchen singen:
    Geschätzte 20 Bücher sind schon länger als zwei Jahre verliehen. Auf Nachfragen bekomme ich immer nur zu hören "Das nächste Mal bringe ich es mit." Da es sich um unterschiedliche Personen handelt, die ich alle nur sehr selten sehe, kann ich da auch nicht wirklich dran bleiben. Meine Lieblingsantwort auf die Frage "Kannst du mir mal meine Bücher mitbringen?" ist ja immernoch "Oh, die habe ich gerade verliehen...aber so in zwei Wochen bringe ich sie dir vorbei." WTF??? Wieso verleiht jemand MEINE Bücher weiter??? Die 20 obenstehenden Bücher habe ich mittlerweile jedenfalls abgeschrieben :(

    Aber auch was den Zustand angeht, hab ich schon einiges erlebt:
    - Ein so starker Wasserschaden, dass die ersten ~100 Seiten lose und ca. 20 Seiten verschwunden sind --> Mülltonne
    - Kaffeeflecken (schöne Kreise, damit man erkennt, dass das Buch als Untersetzer missbraucht wurde)
    - Die krassesten Leseknicke ever (sowas bekommt nicht einmal mein Freund hin ;))
    - Schimmel (ja...wirklich!) --> Mülltonne
    - Blutflecken (auf einem Krimi...der wird doch wohl nicht zur Inspiration gedient haben?) --> Mit Handschuhen in die Mülltonne...uaaah!

    Auf die Frage, ob ich Bücher verleihe antworte ich mittlerweile entweder mit "Nein" oder dem Satz "Nur, wenn ich die Bücher genau so wieder bekomme, wie ich sie abgegeben habe." Das schreckt die meisten ab. Ansonsten entscheide ich eben abhängig von der Person. Meine Eltern, meine "Schwiegermutter" und mein Freund dürfen sich jederzeit gerne an meinem Regal bedienen. Bei Freunden und sonstigen Verwandten entscheide ich das nach den Erfahrungen oder nach "Gefühl".

    Wow...was für eine Laberantwort. Du merkst: Ich ärgere mich genau so sehr wie du ;)
    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey:)
      Oh man, aber deinen Ärger kann ich auch sehr sehr gut verstehen! Was du und deine Schätze schon alles erlebt habt:/
      Meiner Familie würde ich auch jederzeit Bücher leihen, die wissen wie sehr ich an meinen Büchern hänge, aber Freunden eher nicht mehr da sage ich dann auch Nein oder nur wenn ich sie so wie sie sind zurück bekomme.

      Wieso verleiht jemand Bücher die einem nicht gehören?? Da kann man doch wenigstens fragen, ob das für dich ok ist!
      Ich verstehe auch manche Leute nicht, was denken die sich dabei?

      Seit Ostern ungefähr habe ich jetzt den ersten Panem Band an eine Freundin verliehen. Als ich sie letzten Monat oder so fragte wie weit sie denn sei kam die Antwort: "Oh ich hab nocv nicht angefangen, aber wenn wir uns sehen kannst dus wieder haben"
      Ich sehe sie einmal im Jahr an Ostern eben aber na ja.

      Oh manno man:D

      Löschen
  2. Ich verleihe auch ganz selten Bücher... Die geschilderte Situation von dir klingt aber auch ärgerlich! Ich liebe es auch, wenn ich weiß, dass meine Bücher auch nach dem Lesen noch fast wie neu aussehen... Doch da man selbst eben am sorgsamsten mit den Geschichten umgeht und weiß, dass andere das Buch entweder schief lesen etc., ist es für mich immer schwer, meine Bücher zu verleihen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich ärgere mich meistens mehr über mich selbst, weil ich einfach nie Nein sagen kann :/
      Ich dachte eigentlich meine Freundln würde sorgsam damit umgehen, sie liest selbst auch sehr viel, aber Pustekuchen.

      Wie du gesagt hast; ärgerlich eben:/

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)