{Rezension} Onyx- Schattenschimmer

» 26.09.2015  2 Federgrüße «

Cover
Titel: Onyx- Schattenschimmer
Originaltitel: Onyx
AutorIn: Jennifer L. Armentrout
Erschienen: 21. November 2014
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 464 Seiten
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Teil: 02/05
Kaufen? *klick*




Achtung! Diese Rezension könnte Spoiler enthalten!



Klappentext:

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon, ist nun fest entschlossen sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf- und mit ihm eine dunkle Gefahr.
Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft widerstehen können?

Erster Satz:

Zehn Sekunden saß Daemon Black auf seinem Platz, als er mir auch schon zuverlässig den Stift in den Rücken bohrte.

Meine Meinung:

Mehr Daemon, mehr Action, mehr Sterne!

Nachdem ich gestern super konzentriertes Powerlesen gemacht habe, habe ich nun endlich Onyx durch! *stolz*
Ich dachte schon es bleibt dabei, dass ich in diesem Monat nur ein Buch gelesen habe, aber nein; jetzt sind es sogar zwei! :D

Obwohl ich nicht so richtig weiter kam, liebe ich Onyx! In diesem Band gibt es viel mehr von Daemon und viel mehr Spannung, Action und Unerwartetes!
Die ganze Handlung spitzt sich zu und in einem Moment, in dem man denkt: "Och ja, alles ganz schön" kommt ein großes Bum und haut einen aus den Socken.
Allem voran das Ende lässt einem keine Zeit zum Durchatmen.

Ich liebe Katy und Daemon (wie ist eigentlich deren Shipname? Daty? Kaemon?) vor allem da sich ihre Beziehung langsam entwickelt hat und nicht so 08/15 mäßig sie sehen sich an und wissen, sie gehören zusammen, nein! Daemon und Katy können sich anfangs auf den Tod nicht ausstehen, aber die Ereignisse überschlagen sich und sie erkennen, dass da viel mehr hinter steckt als nur Hass- und das auch erst in Band zwei. 

Zwei Charaktere die mich sehr gestört haben, waren zum einen Blake. Ich konnte Katy an der Stelle nie wirklich verstehen, weil mir der Typ sofort nicht ganz richtig vorkam.
Und dann: Katys Mom.
Ich mag sie auch eigentlich, dass Problem war nur ein neuer Charakter namens Will. Ich finde nämlich deren Beziehung ging ein bisschen zu Hoppla Hopp und ich mochte es nicht, dass sie Will so nah an Katy heran gelassen hat.

Eine klitzekleine Kleinigkeit gibt es noch zu bemängeln. Ich finde man hätte die ganze Spannung ein wenig aufs Buch verteilen sollen, denn am Ende weiß man gar nicht mehr, wo einem de Kopf steht, aber groß schlimm fand ich das jetzt auch wieder nicht ;)

(Argh, diese Ende ist so schrecklich schön!)



Bewertung:





Kommentare:

  1. Hallo Jojo! :)
    Ich liebe die ganze Reihe, und in meiner Rezi hab ich die Spannungs-Verteilung auch bemängelt! :D
    Hast du vielleicht Interesse an meinem Lese-Tag für morgen? Ich würde mich freuen <3
    Liebe Grüße, Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu:)
      Haha, da bin ich wohl nicht die einzige die so denkt :D
      Klar habe ich Interesse, das schaue ich mir doch mal genauer an;)

      Liebste Grüße!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)