{Rezension} Selection- Der Erwählte

» 08.08.2015  0 Federgrüße «

Cover:
Titel: Selection- Der Erwählte
Originaltitel: The One
AutorIn: Kiera Cass
Erschienen: 19. Februar 2015
Verlag: Fischer Sauerländer
Seitenzahl: 384 Seiten
Format: Hardcover
Genre: Dystopie, Sci- Fi, Romantik
Teil: 03/03




Klappentext:

Die Entscheidung ihres Lebens.
Nur noch vier Mädchen konkurrieren um Prinz Maxon und die Krone von Illeá. America hätte nie zu träumen gewagt, in die engste Auswahl zu kommen. Doch während das Casting sich unaufhaltsam dem Ende nähert, versucht der König mit allen Mitteln America und Maxon zu entzweien. Und zur gleichen Zeit setzen die Rebellen den Palast härter denn je unter Druck. America wird klar, dass sie kämpfen muss- für ihre eigene Zukunft und für die von Illeá.

Erster Satz:

Wir waren im großen Saal und ließen gerade eine weitere Unterrichtsstunde in Etikette über uns ergehen, als plötzlich Steine durchs Fenster flogen.

Meine Meinung:

Schönes Finale der Reihe
Ich sitze vor dem Laptop und weiß nicht so wirklich, wie ich diese Rezension anfangen soll. Auch wenn mich der dritte Band der Reihe- und somit der Abschluss von Americas Liebesgeschichte- durchaus zufrieden stellen konnte, hat mir doch irgendetwas gefehlt. Das Leben im Palast geht normal weiter, bis auf ein paar (fast schon normale) Rebellenangriffe, gibt es erstmal keine nennenswerten Hoch und Tiefs.
Im Gegensatz zum zweiten teil, wo ich viel zu bemängeln hatte, hat mir dieser aber doch sehr gut gefallen.
Der König hat im Laufe der Geschichte viele Minuspunkte bei mir gesammelt, während ich ganz andere Charaktere in mein Herz geschlossen habe.

Zum Ende des Buches hin, sind mir allerdings doch ein paar Tränchen gekommen und ich war sehr ergriffen.
Emotional hat dieses Buch mich auf keinen Fall enttäuscht, ich konnte lachen, schmunzeln, weinen, wütend sein, alles dabei.

Die Protagonistin America muss viel über sich ergehen lassen und hat es nicht mehr ganz so leicht, weder mit Aspen, noch mit Maxon.

Auch wenn es zu Anfang den Anschein macht, das Buch verliere an Spannung, so ist dem überhaupt nicht so!
Man erfährt viel über das Land Illeá selbst und auch den Hintergrund, der Rebellen und des Königs, was ich sehr interessant fand.
Ich hatte ja ehrlich gesagt gedacht, America würde sich den Rebellen anschließen.

Das Ende hat mich emotional so fertig gemacht wie schon lange kein Buch mehr, auch wenn ich finde, dass nicht so viele Charaktere ihr Leben hätten lassen müssen.

Und mal so ganz am Rande: Dank des Covers weiß ich nun ganz genau, wie mein Hochzeitskleid mal aussehen soll.

Mein Fazit ist, dass Selection- Der Erwählte ein ganz ganz großes Muss für alle ist, die auf der Suche nach etwas ganz großem sind, Gänsehaut pur!

Bewertung:




Der Buchtrailer:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)