{Rezension} Morgen kommt ein neuer Himmel

» 05.08.2015  4 Federgrüße «

Cover:
Titel: Morgen kommt ein neuer Himmel
Originaltitel: The Life List
AutorIn: Lori Nelson Spielman
Erschienen: 24. März 2014
Verlag: Fischer Krüger
Seitenzahl: 368 Seiten
Format: Broschiert
Genre: Contemporary





Klappentext:

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen. 
Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.

Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?
Wer tröstet uns bei Liebeskummer?
Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten. 

Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film. 

Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?
Erster Satz:

Stimmengemurmel dringt durch das Treppenhaus hinauf, undeutlich, irritierend, fern.

Meine Meinung:

Wunderschöner, emotionaler Roman

Ich habe es seit Januar aufgeschoben Morgen kommt ein neuer Himmel zu lesen und verstehe jetzt nicht mehr wieso. Ich habe lange nicht mehr ein so wunderschönes, liebevolles Buch gelesen. Gerade auf den letzten 100 Seiten, konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.
Brett ist eine so sympathische, realistische Protagonistin, und auch die Nebencharaktere habe ich in mein Herz geschlossen.

Ich war anfangs skeptisch, ob mir die Geschichte zusagen würde, bin nun aber hellauf begeistert! Ich wünsche mir, die Geschichte wäre noch nicht zu Ende, ich vermisse Brett, Elizabeth und all die anderen jetzt schon.

Die Idee hinter dem Buch ist mal ein bisschen was anderes, emotional, tiefgründig und im Falle der Geschichte vielleicht ein wenig traurig, aber das alles macht das ganze Buch erst so unfassbar schön. Ich habe mich immer wieder dabei ertappt zu erahnen, wie das ganze Enden würde- oder wie der weitere Verlauf der Geschichte sein würde, aber an jeder Ecke wurde ich in die Irre geführt. Das Buch hält durchaus viele Überraschungen parat! An einer Stelle war ich positiv überrascht, jedoch auch ein wenig traurig.

Die Charakterentwicklung in diesem Buch ist gewaltig und positiv. Wenn man sich anfangs fragt: "Was soll das ganze?" ergibt zum Ende hin alles einen Sinn.

Spielmans Schreibstil ist sehr angenehm. Brett denkt viel über ihr Leben nach, was mich als Leser ebenfalls zum Nachdenken gebracht hat, auch noch nach der Story.

Auch wenn Brett ein wenig stur ist und sich vor Veränderungen fürchtet, ist sie sich stets im klaren, dass ihre Mutter bei ihr ist. Und auch als Leser hat man dieses Gefühl. Die sehr sympathische Protagonistin hat mich auch an der ein oder anderen Stelle zum Lachen gebracht.

Ich fand es sehr schade, dass das Ende so flott kam. Ich hatte ein wenig das Gefühl, als wolle Lori Nelson Spielman das Buch jetzt unbedingt beenden, deswegen kam mir das Ende etwas weit hergeholt vor, dennoch auf eine spezielle Art schön. Vor allem der Epilog hat mich sehr berührt, obwohl er sehr kurz war.

Nachdenklich, emotional, humorvoll, tröstlich. Vielleicht ist Morgen kommt ein neuer Himmel mein Monatshighlight, da ich stark bezweifle, dass irgendein Buch diesen Monat diese wundervolle Story toppen kann. Geschichte und Charaktere bleiben einem im Herzen und auch nach dem Buch denkt man noch viel darüber nach.
Mehr davon!

Bewertung:



Der Buchtrailer:



Kommentare:

  1. Die Protagonistin heißt echt Brett? :D Wie du sie beschreibst, das klingt auf jeden Fall nach einem Charakter, mit dem man sich leicht identifizieren kann und auch will und somit wirklich Freude beim Lesen empfindet.
    Zum Nachdenken anregende, weil besonders tiefgründige Thematiken, finde ich auch immer sehr, sehr lesenswert und empfehle ich gerne weiter. Deswegen nehme ich mir deine Empfehlung durchaus zu Herzen. Aber ich muss auch sagen, man hört wirklich einiges Gutes von dem Buch, gell?
    Ich selbst habe bisher noch nichts von Lori Nelson Spielman gelesen, aber das wird sich (hoffentlich noch in diesem Monat) ändern. Ich erwarte nämlich "Nur einen Horizont entfernt" schon ganz bald als Wanderbuch. :) Und freue mich schon riesig drauf.

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Janine,
      Ja sie heisst Brett, sie selbst macht sich auch immer wieder darüber lustig, was ihh sehr sympathisch finde:D
      Nur einen Horizont entfernt hatte ihh letztens in der Buchhandlung in der Hand, da war mir mit Morgen kommt ein neuer Himmel aber noch nicht so sicher, weswegen ich es erst mal nicht gekauft habe, aber das werde ich bald nach holen!^^
      Ich kann dir Morgen kommt ein neuer Himmel nur empfehlen!:)

      Liebe Grüsse!

      Löschen
  2. Hi!

    Das Buch habe ich vor einer ganzen Weile gelesen, aber noch immer in guter Erinnerung.
    Den Namen der Protagonistin fand ich damals reichlich seltsam, aber man gewöhnt sich an alles. ;)
    Schöne Rezi!

    LG frostyface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey:)
      Ja, ich glaube ich werde das Buch auch nicht so schnell vergessen, es wäre auch nicht das erste Buch, in dem die Protagonistin einen komischen Namen hat:D
      Alles Liebe!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)