{Rezension} Obsidian- Schattendunkel

» 19.07.2015  4 Federgrüße «


Cover
Titel: Obsidian- Schattendunkel
Originaltitel: Obsidian 
AutorIn: Jennifer L. Armentrout
Erschienen: 25. April 2014
Verlag: carlsen
Seitenzahl: 397
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Genre: Fantasy
Teil: 01/03




Klappentext:


Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…

Erster Satz:

Ich blickte auf den Stapel Kartons in meinem neuen Zimmer und wünschte mir, das Internet würde funktionieren.

Meine Meinung:

Schöner Schmöker für Zwischendurch
Um die LUX- Reihe kommt man ja im Moment nicht rum und aufgrund der vielen positiven Meinungen, habe auch ich mich mal an den Roman herangewagt. 
Ich finde die Geschichte ist gut geschrieben. Jennifer Armentrouts Schreibstil ist nicht sehr kompliziert, sondern sehr einfach und leicht zu verstehen. 
Der Handlungsverlauf der Geschichte ist sehr spannend, aber auch an der ein oder anderen Stelle sehr romantisch. 


Katy ist eine Protagonistin, mit der ich mich sehr gut identifizieren konnte. Sie ist nicht auf den Mund gefallen und sehr schlagfertig, aber auch nachdenklich und vielleicht auch ein wenig zerbrechlich. Ich finde sie ist ein Charakter, der sehr realitätsnah ist und in den man sich sehr gut hineinversetzen kann. 



Ich mag Daemon, aber an der ein oder anderen Stelle war ich sehr genervt von dieser Figur. Er ist sehr selbstgefällig und ein wenig eitel, er war mir auf Anhieb nicht ganz so sympathisch. Im Verlauf der Geschichte gewann er allerdings meine Sympathie.



Manchmal hat es die Story nicht geschafft mich zu fesseln. Das Buch war nicht schlecht, ich konnte es aber auch mal getrost und ohne schlechtes Gewissen weg legen. Ich hatte wegen dem ganzen Hype darum wesentlich mehr erwartet.



Außerdem hat es sich an manchen Stellen etwas gezogen und ich hatte das Gefühl, ich würde immer auf der gleichen Seite feststecken, weil es einfach nicht voran ging.



Alles in allem eine schöne, einfache Geschichte, gut für zwischendurch. Ein bisschen langatmig, aber mit durchaus schönen Charakteren und einer tollen Story 




Bewertung:



Der Buchtrailer:




Kommentare:

  1. Hallo Jojo,

    danke für die schöne Rezi, möchte die Reihe natürlich auch noch unbedingt lesen ;) wie Du schon schreibst, man kommt als Leser fast nicht um die Reihe herum.
    Bin auch gleich eine neue Leserin Deines schönen Blogs geworden ♥

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja,

      danke für den lieben Kommentar:) Der zweite Band steht schon im meinem Regal bereit, wann ich den lese ist die Frage :p

      Liebe Grüße,
      Jojo

      Löschen
  2. Hey Jojo,
    danke für die tolle Rezi. Hab demnächst auch vor die Reihe anzufangen, mal sehen wie sie mir gefallen wird. Bin gespannt :)

    Liebe Grüße
    Mersii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir die Reihe bis jetzt nur empfehlen ^^

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)