Montagsfrage #1

» 13.07.2015  7 Federgrüße «


Montagsfrage: Hast du, nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren wie du sie dir vorstellst?


Ich gehe eigentlich erst ins Kino, wenn ich das Buch bereits gelesen habe. Bei Ausnahmen oder z.B. Fortsetzungen habe ich dann meistens die Schauspieler im Kopf.

Oft aber auch eine Mischung oder die eine Figur ist jetzt der Schauspieler und die andere immer noch so wie ich sie mir vorgestellt habe. 

Aber das finde ich nicht weiter schlimm, da ich bis jetzt immer recht zufrieden mit den Schauspielern war, die sind meistens gut getroffen;) (Auch wenn die oft doppelt so alt wie die Protagonisten sind. Theo James zum Beispiel wird dieses Jahr 31, Four ist 18. Das ist nicht doppelt so alt, aber schon ein großer Unterschied).

Eine Sache, mit der ich mich bis heute nicht anfreunden konnte, ist Jay Courtney als Eric (Die Bestimmung). Eric wird mit vielen Piercings und Tattoos und LANGEN, SCHWARZEN Haaren beschrieben, ich finde mit Jay Courtney war das eher ein Griff ins Klo :D Da stelle ich mir dann auch den Eric meiner Fantasie vor und nicht den Schauspieler. 

Und wie seht ihr das? 
Gab es für euch auch schon Casting Enttäuschungen oder wart ihr bis jetzt immer zufrieden?
Wenn ihr die Montagsfrage auch beantwortet, verlinkt mir den Post doch in den Kommentaren, damit ich gucken kann:)
Hier gefunden: klick

Schönen Montag noch und Alles Liebe,


Kommentare:

  1. Hallöchen Jojo,

    ich bin der Erst-lesen-dann-schauen-Typ :) Schaue mir aber gerne mal vor dem Buch den Trailer an falls möglich (ich schummle also manchmal).
    Bei mir hält sich das alles in allem die Waage, bei einem Buch mal so, beim anderen mal so :D
    Eine richtige Enttäuschung fällt mir spontan gar nicht ein :D
    Montagsfrage

    Nadine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine:)
      Mir geht es wie dir, hin und wieder sollte man auch mal schummeln dürfen;)
      Alles Liebe,
      Jojo

      Löschen
  2. Hey Jojo,

    für mich gab es schon so einige Enttäuschungen. Das fing damals mit "Interview mit einem Vampir" an, als irgendwer meinte, es wäre eine gute Idee, den 17-jährigen Armand mit seinen rotblonden Locken mit Antonio Banderas mit langen schwarzen Haaren zu besetzen. Schlimmer war dann nur die Fortsetzung "Königin der Verdammten", als sie plötzlich Lestat umbesetzt haben. Grauenvoll umbesetzt. Man kann von Tom Cruise halten was man will, aber den Lestat hat er großartig verkörpert.
    Prinzipiell versuche ich immer, zuerst das Buch zu lesen, damit ich nicht die SchauspielerInnen vor Augen habe. Meine Vorstellungskraft ist nämlich entweder faul oder furchtbar leicht zu beeinflussen. :D

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ellie:)
      Ja, das Buch zu lesen ist immer besser, aber manchmal wird einem der Trailer ja einfach unter die Nase geschoben und schon ist die ganze Vorstellung dahin. Ich habe immer ein sehr klares Bild von meinen Figuren, egal ob Schauspieler oder nicht, umso größer die Enttäuschung, wenn man mit der Besetzung nicht zufrieden ist.

      Alles Liebe,
      Jojo

      Löschen
  3. Huhu!

    Bei mir ist die Reihenfolge auch immer erst Buch, dann Film - wenn überhaupt, denn ich schaue sehr, sehr wenig Fernsehen und gehe auch selten ins Kino.

    Bei den wenigen Literaturverfilmungen, die ich gesehen habe, war ich meist ganz zufrieden mit den Schauspielern. Nur Remus Lupin habe ich mir in den Harry-Potter-Büchern immer anders vorgestellt.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mikka,
      Danke für deinen Kommentar:)
      Ja, im Großen und Ganzen bin ich mit den Besetzungen auch immer zufrieden, mit kleinen Außnahmen. Schaust du gar keine Verfilmungen?
      Alles Liebe,
      Jojo

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)