{Rezension} Die letzten Tage von Rabbit Hayes

» 28.07.2015  4 Federgrüße «

Cover:
Titel: Die letzten Tage von Rabbit Hayes
Originaltitel: the last days of Rabbit Hayes
AutorIn: Anna McPartlin
Erschienen: 20.03.2015
Verlag: rororo
Seitenzahl: 464
Format: Softcover
Genre: Gegenwartsliteratur
ISBN: 978-3-499-26922-6





Klappentext:

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt. 
Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...

Erster Satz:

 Bei mir wurde Brustkrebs festgestellt. 

Meine Meinung:

Fantastisch!


Ich bin durch die Werbung auf das Buch aufmerksam geworden und dachte: Welches Buch hat schon eine TV- Werbung?! Und als ich dann zu Thalia gelaufen bin, stand es prompt unter den Bestsellern. Es ging also wirklich kein Weg an Die letzten Tage von Rabbit Hayes vorbei. 
Zugegeben, lag es nach dem Kauf etwas länger auf meinem SuB, da dieses Genre eher nicht meinem Beuteschema entspricht. Aber als die wärmeren Tage begonnen haben, war ich ganz heiß auf dieses Buch: und es hat sich gelohnt.

Die letzten Tage von Rabbit Hayes war das erste Buch, das ich von Anna McPartlin gelesen habe und jetzt bin ich ganz hingerissen von der Autorin. Anna McPartlin schafft es mit ihrem amüsanten Schreibstil, sehr viel Humor und Leben in die eigentlich ziemlich düstere Geschichte zu bringen. 
Die vielen kleinen Geschichten, die die chaotischen Familie- Hayes- Mitglieder abwechselnd erzählen, bringen einen zum Schmunzeln, Lachen und Mitfühlen. Ich habe mich sehr mit den Charakteren verbunden gefühlt, da mir das ganze Chaos familiär, bekannt und sehr realitätsnah vorkam. 

Die Geschichte (Die Familie) ist so unglaublich tröstlich und ich wollte gar nicht, dass sie endet. Ich habe die Familie Hayes wirklich ein kleines Stück ins Herz geschlossen. 

Ich finde außerdem, dass die Geschichte einen zum nachdenken anregt und man sich auch lange nach diesem Buch noch viele Gedanken darüber macht. Und ich für meinen Teil liebe Bücher die mich nicht mehr loslassen; und das tut Rabbit Hayes bis heute nicht. 

Alles in allem habe ich Nichts an dem Buch zu bemängeln und kann es jedem von euch nur ans Herz legen, egal welches Genre ihr bevorzugt!


Bewertung:




Der Buchtrailer:




Kommentare:

  1. Hi!

    Dieses Buch lese ich momentan - bin aber noch ziemlich am Anfang. :)
    Bisher habe ich noch keine Kritik gehört, auch deine Rezi klingt ziemlich vielversprechend.
    Ich bin gespannt, ob mich das Buch auch überzeugen kann.

    LG frostyface
    PS: Bin gleich mal Leserin geworden ... ;)

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich hab das Buch auch geliebt. Ich hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich deine Rezension unter meiner auf meinem Blog verlinkt habe. Du kannst dir das HIER anschauen

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)