{Rezension} Selection

» 28.06.2015  4 Federgrüße «

Cover:

Titel: Selection
Originaltitel: The Selection
AutorIn: Kiera Cass
Erschienen: 11. Februar 2013
Verlag: Fischer Sauerländer
Seitenzahl: 368
Format: Hardcover
Genre: Sci- Fi, Dystopie
Teil: 01/03




Klappentext:

Die Chance ihres Lebens?
35 perfekte Mädchen- und eine von ihnen wird erwählt.
Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeás heiraten.
Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien.
Doch zu welchem Preis?
Will sie vor den Augen des ganzes Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt?
Und will sie auf Aspen verzichten,
ihre heimliche große Liebe?
Erster Satz:

Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen.

Meine Meinung:

Wundervoller Auftakt der Trilogie!
Meine Freundin hat mir das Buch empfohlen und obwohl ich erst skeptisch war, erwies es sich als voller Erfolg! Ich hatte bereits davon gehört, doch die Idee mit Prinz und Prinzessin, Bachelor und Dreiecksbeziehung war mir erstmal nicht so schmackhaft, da ich nicht so ein riesen Fan von sowas bin.
Ich war sehr erstaunt, wie schnell es sich lesen lies und wie schön die Geschichte doch ist! America ist ein ziemlicher Sturkopf und hält an ihren Idealen fest, das machte sie mir sofort sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren ^^ 
Ich mag auch Maxon sehr sehr gern und die ganzen süßen Gesten ließen mich immer wieder schmunzeln. Die Geschichte ist keinesfalls langweilig! Es kommt immer wieder zu sehr spannenden Szenen, bei denen man einfach weiterlesen muss, ich für meinen Teil konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, wahrscheinlich hatte ich es deshalb an einem Wochenende durch
Kiera Cass hat einen sehr schönen Schreibstil, alles wird genau beschrieben, aber es war keinesfalls zu langatmig, also alles in allem bin ich begeistert.

Das Einzige wobei ich sagen könnte es hätte mich gestört, waren das ewige Liebes hin und her zwischen America, Maxon und Aspen. Aber wie gesagt, ich bin generell kein Fan von Dreiecksbeziehungen. 
Manchmal wollte man als Leser America einen kleinen Deckanstoß bzw. einen Schubs in die richtige geben, wenn sie ihre Gefühle nicht klar auf den Punkt bringen konnte, aber das hat mich persönlich nicht groß gestört.

Für mich ist Selection eine wunderbare Geschichte die ich einfach nur weiterempfehlen muss! Tolle Charaktere, eine wunderbare Geschichte und ein super Schreibstil.

Bewertung:




Der Buchtrailer:









Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Toll, dass dir Selection auch so gut gefallen hat =D
    Ich fand ja, dass der 1 und 3 Band unheimlich stark waren.
    Es ist einfach ein toller Auftakt und sie sind auf jeden Fall lesenswert!
    Ich bin gespannt, wie dir Teil 3 gefallen hat und wie dir dann Teil 4 gefällt =D

    Liebe Grüße
    Bianca <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa ich liebe Selecton *~*
      Teil 1 und 3 haben mich umgehauen! Teil 2 fand ich ein bisschen schwach, weil sich irgendwie keine spannende Handlung entwickelt hat und ich hatte Angst, in teil 3 würde es so weiter gehen, aber das Ende hatte es wirklich in sich!
      Ich finde nur, dass nicht so viele Charaktere hätten sterben müssen:( ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und versuche jedem eine Antwort zu geben:)